Starkes Immunsystem – Gesunde Pfoten durch den Winter!

Über die Feiertage haben wir ihn uns so sehr herbeigesehnt. Und nun ist er mit etwas Verspätung doch noch über uns hinein gebrochen: Der Winter! Deutschland wird von Schnee bedeckt. Bitterkalt war es in den letzten Tagen. Nicht nur wir Menschen sind nun besonders anfällig für Grippe und Co. Auch unsere Hunde profitieren davon, wenn wir ihr Immunsystem in der dunklen Jahreszeit unterstützen. Deswegen gibt es heute ein veganes Rezept für Hunde, das die Abwehrkräfte stärkt und Krankheitserregern keine Chance lässt?

Einkaufsliste

  • Süßkartoffeln
  • rote Linsen
  • Bio- Erbsenproteinpulver (80% Protein)
  • Obst und Gemüse nach Belieben – bunt gemischt –> wir wählen Kaki, Apfel, Nashi- Birne, Fenchel, Zucchini, Möhren, Salat, Paprika (keine grünen!) und Gurke)
  • Öl
  • Mineralstoffmischung ALL-IN VELUXE
  • Hagebuttenpulver
  • Hochwertiges Öl z. B. „Dr. Budwig Omega-3 DHA mit Algenöl“
Die Mengenangaben einer vollwertigen Tagesration lauten wie folgt (bitte beachtet, dass die Zutaten auf unser ALL-IN VELUXE abgestimmt wurden):
Zutaten 5 kg Hund 15 kg Hund 25 kg Hund
Süßkartoffel (Rohgewicht) 40 g 100 g 140 g
Linsen (Kochgewicht) 50 g 110 g 150 g
Erbsenprotein 15 g 40 g 55 g
Obst/Gemüse gemischt 30 g 100 g 150 g
Öl 3 g 9 g 20 g
ALL-IN-VELUXE 4,5 g 10,5 g 16,5 g
Hagebuttenpulver Menge laut Herstellerangaben
Hochwertiges Öl z. B. „Dr. Budwig Omega-3 DHA mit Algenöl“ Menge laut Herstellerangaben
Schon die Farbe verspricht einen ultimativen Vitaminkick. Und nicht nur damit kann die Süßkartoffel auftrumpfen. Ein Stoff namens „Caiapo“ lässt den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen. Nicht nur Diabetiker profitieren von diesem Effekt.

Wichtig für einen gesunden Organismus und einen funktionierenden Stoffwechsel ist die Bereitstellung aller essentiellen Aminosäuren. Als Proteinlieferant dienen dafür heute rote Linsen und ein Bio- Erbsenproteinpulver.

Damit eine bunte Vielfalt an Vitaminen und Vitalstoffen im Napf landet, wird beim Obst und Gemüse wild gemischt. Wir haben uns heute für Kaki, Apfel, Nashi-Birne, Fenchel, Zucchini, Möhren, Salat, Paprika (keine grünen!) und Gurke entschieden. In der Gesamtheit ergibt das eine super gesunde Vitaminbombe!!

Natürlich dürfen ein hochwertiges Öl (wir benutzen eine Omega-3-Mischung) und unser ALL-IN VELUXE Mineralstoffpulver nicht fehlen.

Dazu geben wir Hagebuttenpulver. Dieses gilt als Geheimtipp zur Stärkung des Immunsystems und wird nicht umsonst bei Erkrankungen wie Demodex- Räude oder entzündlichen Prozessen eingesetzt. Grund dafür ist der hohe Gehalt an Vitamin C, der durch kaum eine andere Pflanze erreicht wird.

Zubereitung

Die Süßkartoffeln und Linsen werden gekocht, wie immer mindestens 15 Minuten länger als für den Menschen üblich. Dadurch garantieren wir die Bereitstellung der enthaltenen Nährstoffe.

In der Zwischenzeit werden die anderen Zutaten, außer das Hagebuttenpulver, abgewogen. Das Obst und Gemüse wir fein püriert und mit dem Rest vermengt. In Kombination mit etwas Wasser kann man kleine Bällchen formen – das sieht schön aus beim Garnieren ?

Sind die Süßkartoffeln und die Linsen gar, kann alles zusammen angerichtet werden. Wichtig ist, dass das ALL-IN VELUXE unter die abgekühlten Zutaten gemischt wird, um die Nährstoffe nicht zu schädigen.

Zu guter Letzt wird das Hagebuttenpulver als Topping oben auf gestreut.

Gut gestärkt kann der Winter unseren Lieblingen nun nichts mehr anhaben!

Hagebuttenschalen → bitte Angaben des jeweiligen Herstellers beachten. Das Pulver gibt es in vielen Online- Shops und im gut sortierten Zoofachmarkt.

Euer VEGDOG-Team

10 Idee über “Starkes Immunsystem – Gesunde Pfoten durch den Winter!

    • Tessa Zaune sagt:

      Liebe Frizzi, das Pulver enthält leider andere Nährstoffe als Erbsen für sich und kann daher nicht 1:1 ersetzt werden. Erbsenproteinpulver enthält eine höhere Menge der essentiellen Aminosäuren, dagegen hat die reine Erbse einen höheren Rohfasergehalt und im Vergleich eine geringere Menge an Proteinen. Bei Ersatz durch reine Erbsen erhält der Hund u.a. nicht die notwendige Proteinmenge, die er benötigt.
      Liebe Grüße vom VEGDOG Team!

  1. Aryane sagt:

    Ich liebe die Rezepte, dir ihr teilt!
    Meine Croquette wiegt 7,8 kg und ist zu dünn. Wir haben sie aus Rumänien adoptiert… 🙂
    Meine Frage ist: wo findet man genau wie viele Kalorien oder Gramms Essen sie braucht täglich? Auch wenn ich meine eigene Rezepte entwickeln möchte (mit eurem Veluxe noch dazu). Sie ist eine Mischling, mit vermutlich viel Dackel.
    Ich würde mir sehr über eine Antwort freuen. Danke!
    LG

    • Tessa Zaune sagt:

      Liebe Aryane, danke für Deine nette Nachricht :-). Am besten ist es, Du hältst Dich an unsere Rezepte im Blog und auf der Packung vom ALL-In Veluxe. Unsere Rezepturen wurden speziell von Tierärzten kalkuliert, damit sie bedarfsdeckend sind. Wenn Croquette etwas zu dünn ist und dafür keine medizinische Indikation vorliegt, kannst Du hochwertiges Öl wie s.B. Leinöl oder Hanföl zum Futter hinzufügen. Ausserdem kannst Du auch die Futtermenge etwas erhöhen. Halte uns bitte auf dem Laufenden. LG vom VEGDOG-Team

  2. Maria P. sagt:

    Hallo 🙂
    Ich hab eben eine Frage.
    In diesem Rezept werden die bereits gekochten Linsen abgewogen, hab ich das richtig verstanden?
    Und werden die Süßkartoffeln roh oder gekocht gewogen?
    Danke für eure Hilfe und die Rezepte! 🙂

    LG Maria

    • Tessa Zaune sagt:

      Liebe Maria, genau richtig. Bei den Linsen handelt es sich um das Kochgewicht und bei den Süßkartoffeln um das Rohgewicht. LG vom VEGDOG-Team

  3. Ilona Reiter sagt:

    Hallo liebes VEGDOG-Team!
    Meine Riesenschnauzer-Hündin ist jetzt 10 Jahre alt und wiegt 32kg. Ihr habt leider nur Angaben bis 25kg. Könnt ihr die Mengenangaben noch erweitern? Oder ist das für so große Hunde nicht geeignet? Oder habt ihr noch ein anderes Rezept ohne Tofu?
    Liebe Grüße
    Ilona

    • Tessa Zaune sagt:

      Liebe Ilona, die Berechnung der Menge geht nach den unterschiedlichen Gewichtsklassen. Ein kleiner Hund benötigt z.B. im Verhältnis zum Körpergewicht mehr als ein großer Hund. Du orientierst Dich immer an der Menge der höchsten, von uns angegebenen Gewichtsklasse – in Deinen Fall wären das die Mengenangabe für einen 25kg Hund.

      Hier ein Rechenbeispiel für Dich, wenn Dein Hund 32kg wiegt: Ein 25kg Hund benötigt 100g Kichererbsen. Demnach benötigt 1kg Hund in der Gewichtsklasse von 25kg —> 100g/25kg = 4g. Dann benötigt ein 32kg Hund 4g x 32 = 128g Kichererbsen/Tag. Diese Rechnung machst Du mit allen Zutaten. Ich hoffe, wir konnten Dir helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.